Hochschule für Gesundheit
University of Applied Sciences

WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN (w/m/d)

für das Forschungsprojekt: „GESUNDHEITSMANAGEMENT FÜR STUDIERENDE (SGM) AN DER HSG BOCHUM“
Im Department für Angwandte Gesundheitswissenschaften

Die Stelle ist im Rahmen des Projekts ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt bis zum 31.08.2023 befristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L. Der wöchentliche Arbeitsumfang beträgt 19,92 Wochenstunden (ca. 50%).



Ihr Aufgabengebiet

Sie führen das Forschungs-Praxis-Projekt „GESUNDHEITSMANAGEMENT FÜR STUDIERENDE (SGM) AN DER HSG BOCHUM)“ mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung durch.

  • Forschung im Mixed-methods-Design im Themenbereich Kommunaler Gesundheitsförderung und Prävention
  • Planung, Organisation, Durchführung, Analyse und Präsentation der wissenschaftlichen Evaluation des Forschungsprojekts
  • Durchführung von wissenschaftlichen Workshops und Transfer-Workshops (Theorie-Praxis-Dialog)
  • Implementierung eines studentischen Gesundheitsmanagements an der Hochschule für Gesundheit
  • Identifikation übergreifender Empfehlungen für die Implementierung eines SGM im Sinne der Einführung einer Gesundheitsförderungskultur


Ihr Profil

  • Hochschulischer Abschluss (M.Sc./Uni-Diplom), wünschenswert mit dem Schwerpunkt Angewandte Gesundheitswissenschaften, EbHC oder eines verwandten Bereichs
  • Forschungserfahrung im Bereich der Gesundheitsförderung (sichere Anwendung von qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden im Bereich der Gesundheitsförderung)
  • Erfahrung im Bereich der Partizipation von Adressat*innen (auch als Co-Forscher*innen)
  • Erste Berufserfahrung in diesem oder einem verwandten Bereich
  • Umfangreiche Erfahrung und Kenntnisse in der interprofessionellen Zusammenarbeit und Kooperation mit externen Partner*innen – ggf. auch international
  • Umfangreiche Kenntnisse wissenschaftlichen Arbeitens in interprofessionellen Kontexten (qualitative und quantitative Forschungsmethoden, wissenschaftliches Schreiben)
  • Projekterfahrung sowie eine selbständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise
  • Sehr gutes Organisationsvermögen u.a. für die Planung, Durchführung und Moderation von interprofessionellen und transdisziplinären Workshops
  • Hohe Eigeninitiative, Engagement, Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift


Was wir bieten

  • Möglichkeit einer Promotion im Rahmen eines innovativen und vielseitigen Forschungsprojekts
  • Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld
  • Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z.B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u.a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall
  • Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote


Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns ausschließlich über Ihre Online-Bewerbung bis zum 06.05.2021.


Hochschule für Gesundheit
Dezernat I - Personal
Gesundheitscampus 6-8
44801 Bochum
www.hs-gesundheit.de

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung