Hochschule für Gesundheit
University of Applied Sciences

DATA MANAGER*IN / MED. DOKUMENTAR*IN (w/m/d)

Im Department für Pflegewissenschaft

in der BMBF-Nachwuchsgruppe zum Thema „Zusammenhang zwischen pflegesensitiven Ereignissen und der individuellen Personalausstattung in deutschen Krankenhäusern (TAILR.DE)“

Die Stelle ist vorbehaltlich der Finanzierungszusage und der Genehmigung des Bewilligungsbescheids ab dem 01.03.2021 für 3 Jahre befristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe
9 TV-L. Der Beschäftigungsumfang beträgt 50% einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung (20 Wochenstunden).



Ihr Aufgabengebiet

  • Verantwortung für das Studiendatenmanagement
  • Entwicklung und Pflege von Datenstrukturen und Formularen für die Datensammlung mit der Software Castor EDC
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung einer Schulung von Pflegefachpersonen zur Datenerhebung
  • Sicherstellung der Datenkontinuität und Datenqualität im Datensammlungsprozess
  • Durchführung von Plausibilitätsprüfungen und Datenmonitoring
  • Unterstützung bei der quantitativen Datenerhebung, Dateneingabe und Datenanalyse
  • Unterstützung bei der Erstellung von wissenschaftlichen Vorträgen, Fachpublikationen und Benchmarking-Berichten
  • Pflege der Studien-Website


Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in „Medizinische Dokumentation und Informatik“ oder „Medizinisches Informationsmanagement“ oder „Datenanalyse und Datenmanagement“ oder „Data Science“, alternativ abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich „Medizinische Dokumentation“ oder „Datenmanagement“
  • Fundierte Kenntnisse in den folgenden Bereichen:
          o Datenintegration und Data Warehousing
          o Datenanalyse
          o Daten-Qualitätsmanagement
  • Erfahrung im Datenmanagement klinischer Studien bzw. Beobachtungsstudien
  • Erfahrungen mit Programmiersprachen (z.B. PHP, Python, Perl, Java, HTML)
  • Statistische Grundkenntnisse sowie Erfahrungen mit gängigen Statistikprogrammen (z.B. SAS, R)
  • Verantwortungsbereitschaft sowie eine analytische und strukturierte Arbeitsweise
  • Gute Team- und Kommunikationsfähigkeiten sowie Interesse an einer abwechslungsreichen Tätigkeit in einem wissenschaftlichen Umfeld
  • Fähigkeit zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeit
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Was wir bieten

  • Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld
  • Mitarbeit in einem internationalen Forschungsteam
  • Individuelle Entwicklungs- und internationale Vernetzungsmöglichkeiten
  • Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z.B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u.a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall
  • Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote


Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.


Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns ausschließlich über Ihre Online-Bewerbung bis zum 29.11.2020.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Prof. Daniela Holle (daniela.holle@hs-gesundheit.de) gerne zur Verfügung.

Hochschule für Gesundheit
Dezernat I - Personal
Gesundheitscampus 6-8
44801 Bochum
www.hs-gesundheit.de

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung