Hochschule für Gesundheit

University of Applied Sciences


WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN (w/m/d)

Im Studienbereich Hebammenwissenschaft mit den Schwerpunkten „Studienbereichskoordination und Praxiskoordination“

Die Stelle ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis zum 17.01.2023 befristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Beschäftigungsumfang beträgt 100% und die Stelle ist grundsätzlich auch teilzeitgeeignet.



Ihr Aufgabengebiet

Schwerpunkt Studienbereichskoordination
  • Studienbereichsorganisation und -koordination
  • Öffentlichkeitsarbeit für den Studienbereich Hebammenwissenschaft (Homepage, Printmedien, Veranstaltungen, …)
  • Semester- und Vorlesungsplanung und -organisation
  • Fachspezifische Studienberatung
  • Schwerpunkt Praxiskoordination
    • Praxisorganisation und -koordination der praktischen Studienphasen im Bachelorstudiengang Hebammenkunde
    • Akquise neuer Praxispartner*innen im klinischen und außerklinischen Bereich
    • Unterstützung bei der Weiterentwicklung und Konzeption der theoretischen und praktischen Studienphasen

    • Ihr Profil

      • Studium im Bereich der Hebammenwissenschaft, Gesundheits- oder Sozialwissenschaften
      • Ggfs. Studium oder Ausbildung zur Hebamme/zum Entbindungspfleger bzw. in einem Gesundheitsfachberuf
      • Beratungskompetenzen und Erfahrungen in unterschiedlichen Beratungssettings
      • Didaktische Kompetenz erwünscht
      • Kenntnisse der Curricularentwicklung wünschenswert
      • Fundierte Kenntnisse im Umgang mit Excel
      • Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (in Wort und Schrift)
      • Sie sind ein*e Teamplayer*in, aufgeschlossen und kommunikationsstark und zeichnen sich durch eine eigenständige, flexible sowie lösungsorientierte Arbeitsweise aus


      Was wir bieten

      • Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld
      • Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z.B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
      • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u.a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall
      • Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote


      Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

      Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns ausschließlich über Ihre Online-Bewerbung bis zum 06.10.2021

      Hochschule für Gesundheit
      Dezernat I - Personal
      Gesundheitscampus 6-8
      44801 Bochum
      www.hs-gesundheit.de

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung